Heubach

Heubach - KulissenschieberLage:
Östlich von Heubach im Odenwald

Gestein; Höhe; Ausrichtung:
Sandstein; max. 35m; S, SO und SW

Art der Kletterei:
athletische Wand-, Riss- und Verschneidungsklettereien an steilen, glatten Steinbruchwänden; im Vergleich zu Silberwald und Hainstadt vielfältiger strukturiert

Zahl der Kletterrouten; Schwierigkeitsspektrum:
knapp 80 Routen u. Varianten; 3 bis 11-

Absicherung:
Die Absicherung reicht von komplett eingebohrten Routen, über Routen mit einzelnen Haken, die aber weitgehend selbst abzusichern sind, bis hin zu komplett hakenfreien Routen.
Zu beachten ist, dass dieses weitgehend unabhängig vom Schwierigkeitsgrad gilt. Erst oberhalb von 8 sind die Routen komplett mit Bohrhaken eingerichtet, weil zu kompakt für mobile Sicherungsmittel. Das heißt aber andererseits auch, dass es auch hakenfreie 4er und 6er gibt sowie 7er und 8er mit 2 Haken auf 35m (plus Umlenkhaken). Zur mobilen Absicherung wird in den selbst abzusichernden Routen ein möglichst vollständiges Sortiment an Keilen und Friends benötigt. Bei den Keilen braucht man vor allem die mittlerern Größen. Bei den Klemmgeräten braucht man alles von ganz klein (TCU00) bis ganz groß (Friend5/Camalot4,5).

Sperrungen, Reglementierungen, Hinweise:
Das Steinbruchgelände ist im Besitz der DAV-Sektionen Darmstadt-Starkenburg und Offenbach. Zur Finanzierung dieses herausragenden Kletterangebots in Südhessen ist ein Klettern nur gegen Gebühr möglich.
Aktuelle Informationen zu Eintrittsgebühren, Zugangs- u. Verhaltensregeln sowie aktueller Kursbelegung können bei der DAV Sektion Darmstadt-Starkenburg eingesehen werden.
Im Frühjahr werden nach Bedarf einzelne Routen sowie der ganz rechte Wandbereich wegen brütender Singvögel und Wanderfalken gesperrt.

 

Kletterführer:
Klettern im Odenwald, erschienen im Panico-Alpinverlag.