Klettern im Rhein-Main-Gebiet

Leben in den kleinen Felsen

Es gibt hier keine großen Klettergebiete aber viele kleine Felsen. Immerhin befindet sich an der Nahe mit dem Rotenfels die höchste Felswand in Deutschland nördlich der Alpen. Im Odenwald gibt es dazu noch einige größere Steinbrüche, die beklettert werden können. Im Spessart gibt es entlang des Mains noch zahlreiche weitere, teils sehr große Steinbrüche, die allerdings alle nicht zugänglich sind.

Vielfältig gestalten sich die Felsen und zwischen Kirn und Stadtprozelten, zwischen Katzenstein und Ziegelhausen. Entdeckungsfreudige Kletterer können hier erleben, wie unterschiedlich sich Quarzit, Quarz, Schiefer, Kalk, Basalt, Granit, Feldspat, Gabbro, Porphyr und Sandstein anfassen.

Leider sind etliche - vor allem größere - Felsen teilweise oder vollständig für das Klettern gesperrt. Siehe dazu auch unsere kommentierte Kletterverbotsliste.

 

Die IG Klettern Rhein-Main wünscht allen Klettern allzeit trockenen Fels und guten Grip.