Aktuelle Infos der IG Klettern Rhein-Main als RSS Newsfeed

Hier abonnieren

News der IG Klettern Rhein-Main

Lorsbacher Wand Sperrzeit 2015/16

Temporäre Sperrzeit an der Lorsbacher Wand hat begonnen

Wie alle Jahre wieder ist die Lorsbacher Wand ab dem 1.12. für das Klettern gesperrt. Mit dieser Maßnahme soll einem potentiell interessierten Wanderfalken ermöglicht werden, sich die Lorsbacher Wand als Brutplatz auszusuchen.

IG Klettern Rhein-Main auf Facebook

Facebook-Seite der IG Klettern und Naturschutz in Rhein-Main

Unsere IG mit eigenem Facebook-Auftritt

Die IG Klettern zeigt sich nun auch im Social Media Netz mit einem eigenen Auftritt Alle Facebook-Jünger und Social Media Freaks können nun auch in Facebook verfolgen, was sich so an den heimischen Felsen tut. Ihr findet uns ab sofort unter www.facebook.com/IGKletternRheinMain.

 

Neuer Klettersteinbruch in Stadtprozelten

Erste Kletterer im Steinbruch von Stadtprozelten

Neuer Klettersteinbruch in Stadtprozelten am bayerischen Untermain eröffnet

Im Rahmen des Projekts "Buntsandstein - Erlebnis für alle Sinne" der lokalen LEADER-AktionsGruppe "Main-4Eck Miltenberg" schafft die Stadt Stadtprozelten ein neue Klettermöglichkeit gefördert mit Mitteln des EU-Entwicklungsfonds LEADER

Es tut sich was am Untermain

Zwischen Miltenberg und Wertheim reihen sich die Sandsteinbrüche auf, wie an einer Perlenschnur. Der einzige, in dem bis heute geklettert werden darf, ist der Steinbruch in Miltenberg. "Durfte", muss man nun sagen, denn nun gibt es einen zweiten Steinbruch im Maintal, der für Kletterer zugänglich ist. Mitten in Stadtprozelten liegt der neue Klettersteinbruch, in unmittelbarer Nähe zu Bushaltestelle, Bahnhof, Discounter, Bistro, Dönerbude, Café und Campingplatz.

Hohe Lay eingerichtet

Perfektes Quarzitgestein an der Hohen Lay

Hohe Lay für den Klettersport zurückgewonnen

Nach Jahrzehnten des Dornröschenschlafes wurde der Quarzitfelsen bei Nassau an der Lahn von Mitgliedern der IG Klettern und Naturschutz in Rhein-Main e.V. mit modernen Haken versehen und für Kletterer wieder zugänglich gemacht. Die Hohe Lay bei Nassau wird zwar seit Jahrzehnten von Kletterern besucht, ist aber dennoch weithin unbekannt geblieben. Haken aus vier Generationen zeugen von einer durchaus ansehnlichen Klettertradition. Nur in den letzten fünfzehn Jahren war es sehr still um diesen Felsen geworden.

 

Seiten